boot Düsseldorf show cancelled for 2022

Wenn sich am 18. Januar 2020 die Tore der boot Düsseldorf öffnen, startet in den Hallen 11, 12 und einem angrenzenden Teil der Halle 13 auch die größte Tauchmesse der Welt. Dabei ist der kurze Weg von der Halle 12 in die Halle 13 wie ein Unterwassertauchtunnel gestaltet. Sanfte Musikklänge und Illuminationen erinnern den Taucher an faszinierende Tauchgänge. Mehr als 400 Aussteller präsentieren eine einzigartige Konzentration der Branche. Denn hier gibt es einfach alles, was das Herz des Tauchers begehrt. Die Global Players der Tauchbranche wie Aqua Lung, Mares und Cressi werden sich mit ihrer kompletten Produktpalette präsentieren. Für alle Tauchfans ist das „Dive Center“ in der Halle 12 ein begehrter Anziehungspunkt. Einsteiger und erfahrene Tauchsportler finden hier an jedem Tag der boot 2020 spannende Filme über exotische Tauchreviere, Interviews mit international bekannten Stars und wertvolle Tipps für Anfänger beim Schnuppertauchen. Mit an Bord sind die erfolgreichste Apnoetaucherin Deutschlands und 34fache Rekordhalterin Anna von Boetticher, der vielfach ausgezeichnete Filmemacher Florian Fischer mit seinem kreativen Netzwerk „Behind the Mask“, der Abenteurer, Filmemacher und Freediver Fred Buyle, der die 100-Meter-Marke im Tieftauchen mit nur einem Atemzug schaffte, der Freediver und Filmemacher Guillaume Néry sowie der portugiesische BBC Wildlife- Videograf Nuno Sá, der zu den besten Unterwasservideografen der Welt zählt. Jedes Jahr feiern hier viele tausend Taucher ein einzigartiges Festival, das weltweit seinesgleichen sucht. Dazu zeigen internationale Top-Destinationen der Tauchszene ihre Vielfalt und machen allen Besuchern Lust auf „Meer“. Technisch bereichert wird das Angebot auf der boot durch die „Water Pixel World“, die in der Halle 11 wieder direkt im Tauchsegment liegt. Neben den neuesten Entwicklungen und Innovationen rund um das Filmen und Fotografieren im und unter Wasser spielen hier ab der boot 2020 Workshops mit Insidern der Szene eine große Rolle. Die Profis geben Tipps und zeigen Tricks aus der spektakulären Unterwasserfotografie und dem Umgang mit Videokameras und Drohnen. Die boot Düsseldorf ist die weltweit größte Boots- und Wassersportmesse und alljährlich im Januar der „In-Treffpunkt“ der gesamten Branche. Rund 1.900 Aussteller aus 71 Ländern zeigen vom 18. bis 26. Januar 2020 ihre interessanten Neuheiten, attraktiven Weiterentwicklungen und maritimen Ausrüstungen. Mehr als 2.100 Journalisten aus fast 50 Ländern aus allen Teilen der Welt sind vor Ort und berichten von der boot. Damit ist der gesamte Markt in Düsseldorf zu Gast und lädt an neun Messetagen zu einer spannenden Reise durch die gesamte Welt des Wassersports in 17 Messehallen auf 230.000 Quadratmetern ein. Mit den Angebotsschwerpunkten Boote und Yachten, Motoren und Motorentechnik, Ausrüstung und Zubehör, Dienstleistungen, Kanus, Kajaks, Kitesurfen, Rudern, Tauchen, Surfen, Wakeboard, Windsurfen, SUP, Angeln, Maritime Kunst, Marinas, Wassersportanlagen sowie Beach Resorts und Charter ist für jeden Wassersportler etwas dabei.

The show will not go on in Germany. Due to the spread of the Omicron virus variant, Europe's largest boat show and trade fair has been cancelled for 2022 due to the measures decided by the state government. 

 NRW Health Minister Karl-Josef Laumann explained: “We have to continue to be very careful at the moment. The omicron variant is spreading in a dynamic we do not yet know. But we have to act today. That is why we had already banned large soccer matches and sporting events with spectators in the current Covid Protection Ordinance. It is only logical that no large public trade fairs with many visitors from different regions and countries from all over the world take place in January either.”

Wolfram N. Diener,  President and CEO of boot organizer Messe Düsseldorf, stated: “The pandemic must be overcome as quickly as possible so that the trade fair industry can once again have planning security for exhibitors and visitors. It is therefore with a heavy heart that we have to announce that boot will not take place in January 2022. However, the decision of the state government is also in line with the wishes of many exhibitors who are very worried about participating in boot during the Omicron wave. I ask all those involved for their understanding and support so that we can get back to work together in full force in 2023. The heartfelt thank you of the entire boot Düsseldorf team goes to all exhibitors, associations and partners who have stood by our side all this time. I am sure that together we will head for a successful boot 2023, after hopefully overcoming the crisis.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*